Das Örtchen RSS-Feed
Kategorie
Kategorie: Blog
Buttons & Statistiken
Neueste Kommentare

Drupal: Block mit beliebten Inhalten anzeigen

Eine weiteres bei den meisten Blogs vorhandenes Feature ist die Anzeige der beliebtesten Blogeinträge. Bei meinem ersten Versuch bediente ich mich bei dem zum Drupal-Core gehörenden Modul Statistics. Mir kam es jedoch so vor, daß dieses auch Zugriffe des Admins/Bloggers zählt, was mir nicht wirklich gefällt.

Die Recherche

Nach ein wenig Suchen mit Big G fand ich zwei andere Module, die ich mir einmal näher ansehen wollte. Das Modul Radioactivity zählt ebenso wie Statistics die Zugriffe auf einen Eintrag, setzt diese jedoch in einen zeitlichen Zusammenhang. Eine andere Möglichkeit wäre es die Popularität von Einträgen gar nicht über Zugriffszahlen zu ermitteln, sondern den Besuchern eine Bewertung zu ermöglichen, wie es beispielsweise das Modul Fivestar erlaubt. Ich entschloss mich beide Möglichkeiten einmal näher zu testen.

Fivestar leider doch nur viereinhalb Sterne

Fivestar ist ein sehr schönes Modul, mit welchem tatsächlich ohne Probleme die Bewertung eines Eintrags möglich ist. Man editiert lediglich den gewünschten Contenttyp in der Administration, aktiviert dort das Modul, legt fest wo die Anzeige im Teaser und in der Detailansicht erfolgen soll und welche Art von Anzeige dort erfolgen soll.

Leider ist diese Art der Positionierungsfestlegung auch gleich der gravierendste Nachteil des Moduls, denn ich konnte keine Möglichkeit finden, die Anzeige mittels einfacher Node-Variablen in meinen Theme-Dateien beliebig zu positionieren, wie man es beispielsweise von CCK (Content-Construction-Kit) gewöhnt ist.

Radioactivity

Das Modul ist wie gesagt ein direkter Ersatz für Statistics und hat leider auch den gleichen Nachteil. Es werden grundsätzlich alle Zugriffe gezählt, auch die des Admins. Zudem lässt sich die Erfassung von Zugriffszahlen nicht auf einzelne Contenttypen beschränken. Erst die Popularitätsauswertung kann man zumindest auf einzelne Contenttypen beschränken und zwar indem man beim Anlegen des Profils die Default Settings für Nodes löscht und die dortigen Angaben stattdessen nur für die gewünschten Contenttypen hinterlegt.

Um die Auswertungen des Moduls benutzen zu können, muss man einen View anlegen, der eine Sortierung mittels "Radioactivity (default): Node energy" ausführt. Für diesen View kann man dann beispielsweise einen Block erstellen und diesen dann an der gewünschten Stelle anzeigen lassen.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als rel="nofollow" markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne HTML-Tag in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.