Das Örtchen RSS-Feed
Kategorie
Kategorie: Blog
Buttons & Statistiken
Neueste Kommentare

Schottland: Linksammlung

Da einige Bekannten mit mir eine Schottlandreise planen, nutze ich die Gelegenheit, in diesem Beitrag interessante Links und Informationen zu sammeln.

Unterkunft

Zunächst einmal haben wir uns bezüglich Gästehäusern (Bed and Breakfast) informiert und eine sehr gute Übersicht hierfür bietet scotac.com.

Lauderville Gästehaus (Nichtraucher)

  • 1 Doppelzimmer (mit eigenem Bad) @ 35 Pfund pro Person/pro Nacht
  • 2 Einzelzimmer (mit eigenem Bad) @ 40 Pfund pro Zimmer/pro Nacht
  • Frühstück ist im Preis enthalten
  • Zimmer können mit Kreditkarte reserviert werden
  • Zahlung bei Abreise

Meinungen/Bewertungen

Verfügbarkeitsprüfung

Kontakt:
Brian, Yvonne und Simon Marriott
Tel: +44(0)131 667 7788
E-Mail: res [AT] laudervilleguesthouse.co.uk

Flüge

Gesucht werden Flüge nach Edinburgh:

  • ab Nürnberg
  • ab Frankfurt

Für beide Strecken habe ich dann mit Opodo.de die möglichen Flüge ermittelt, da dieser Anbieter (meiner Meinung nach) eine ziemlich gute Suchmaske bietet.

Gefunden habe ich zwei Möglichkeiten:

  1. KLM scheint der preiswerteste Anbieter ab Nürnberg zu sein (allerdings mit mehrstündigem Zwischenstopp in Amsterdam). Der Preis ist mit über 300 Euro pro Person auch nicht wirklich billig.
  2. Lufthansa ist so wie es aussieht der günstigste Anbieter mit Direktflug ab Frankfurt.
    Kosten: 815,16 Euro für 4 Personen bei Expedia.de

Flughafentransfer

Für die Fahrt von Erlangen/Nürnberg nach Frankfurt kommt nur die Bahn in Betracht, da niemand sein Auto vor Ort stehen lassen möchte.

Kosten:
Sparpreis 25: 187,45 Euro für 4 Personen (nur so lange der Vorrat reicht)
Dauer-Spezial: 242,00 Euro für 4 Personen (nur so lange der Vorrat reicht)
Sitzplatzreservierung: 4 Euro pro Person pro Richtung

Der Airlink 100 bietet einen regelmäßigen Bustransfer (alle 10 Minuten zur Hauptzeit) zwischen Edinburgh Flughafen und dem Stadtzentrum. Die Fahrzeit beträgt 25 Minuten und die einfache Fahrt kostet 3,50 Pfund. Das Hin- und Rückfahrticket für 6 Pfund wäre beim Edinburgh Pass (siehe unten) schon inklusive.

Vergünstigungen

Royal Edinburgh Ticket

Attraktionen:

  • Palace of Holyroodhouse
  • The Royal Yacht Britannia
  • Edinburgh Castle

Enthaltene Bus-Touren:

  • City Sightseeing Edinburgh
  • Edinburgh Tour
  • MacTours City Tour
  • The Majestic Tour

Kosten:
2 (aufeinander folgende) Tage 38,50 Pfund pro Erwachsener

Zustellung:
Online-Tickets in Form von print @ home

Edinburgh Pass

  • kostenloser Eintritt zu über 30 Attraktionen
  • kostenlose Busfahrt zwischen Flughafen und Stadtzentrum mit Airlink
  • kostenlose Busfahrten im Stadtzentrum mit Lothian (außer Touren und Nachtbusse)
  • weitere exklusive Angebote (beispielsweise in Restaurants)

Kosten:
2 (aufeinander folgende) Tage 36 Pfund pro Erwachsener
3 (aufeinander folgende) Tage 48 Pfund pro Erwachsener

Es gibt regelmäßig Aktionen mit Preisermäßigungen dieses Tickets, beispielsweise kostet das 3 Tage Ticket für Erwachsene im Oktober 2009 5 Pfund weniger.

Zustellung:
Man kann die Tickets ohne zusätzliche Kosten direkt am Flughafen abholen.

Eine Kombination der beiden Tickets (Vergleich/Bewertung) erscheint mir sinnvoll, da in ersterem keine normalen Busfahrten und in letzterem typische Touristenziele wie die Burg und Holyroodhouse nicht enthalten sind. Gegebenenfalls kommt man auch einen Tag ohne diese Tickets aus, da das normale Tagesticket für die Lothian Busse nur 2,50 Pfund kosten soll.

Kurztrips

Da man mit dem Edinburgh Pass Ermäßigungen bei Highland eXperience Tours (20%) und Highland Explorer Tours (10 Pfund bei der 2 Tage Loch Ness Tour) erhält, hier ein paar interessante Touren der Veranstalter:

Die mehrtägigen Touren sind jedoch vermutlich eher uninteressant, da man dann Unterkunftswechsel berücksichtigen müsste. Somit ist als Veranstalter auch eher Highland eXperience Tours interessant, da dort alle Touren ermäßigt sind. Weitere Touren bieten beispielsweise Gray Line und Rabbies an.

Sehenswürdigkeiten

Royal Mile
Spazieren Sie die Royal Mile von der Burg von Edinburgh hinunter bis zum Palast von Holyrood House und zum zeitgenössischen schottischen Parlamentsgebäude.

Edinburgh Castle
Hoch auf ihrem Felsen am oberen Ende der Royal Mile beherrscht die Burg von Edinburgh die Skyline und bietet atemberaubende Ausblicke auf die Stadt.

St. Margaret's Chapel
Diese kleine Kappelle ist das älteste noch erhaltene Gebäude Schottlands. Es stammt aus dem 11. Jahrhundert und steht im Edinburgh Castle.

St. Giles' Cathedral
Die historische Kirche im Stadtzentrum von Edinburgh liegt auf der Royal Mile zwischen Edinburgh Castle und Holyroodhouse.

Botanischer Garten
Der Royal Botanic Garden in Edinburgh ist einer der ältesten botanischen Gärten Großbritanniens und umfasst 30 ha Land.

Britannia
Der private Luxusliner der Queen (Britannia) stand von 1953 bis 1997 in Dienst und ist in ihrem blumig-britischen 50iger Jahre Geschmack eingerichtet.

Calton Hill
Es handelt sich um einen mit Denkmälern übersäten Hügel, der mit einem Panoramablick auf die Stadt und ihre Umgebung glänzt.

Arthur's Seat
Der mit 250 Metern höchste Berg, den Sie in der Stadt besteigen können, ist eigentlich ein erloschener Vulkan. Er soll überraschend leicht zu besteigen sein und bis zu seinem Gipfel braucht man wohl nur etwa eine Stunde.

Weiteres

Eine kleine Übersicht von Restaurants gibt es bei eDreams und Bewertungen diverser Touren und Sehenswürdigkeiten findet man bei tripadvisor.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als rel="nofollow" markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne HTML-Tag in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.