Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Ähnliche Beiträge
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en server sicherheit sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

Sonstiges: Windows 7 und der Wirrwarr der Bezeichnungen

Dieser Tage bringt Microsoft Windows 7 in die Läden und manch einer mag bei den vielen unterschiedlichen Bezeichnungen der Verkaufsvarianten verwirrt sein und sich fragen, welche denn für ihn die richtige ist. Zufälligerweise habe ich im PC Magazin 11/2009 einen interessanten Artikel gelesen und möchte hier die entsprechenden Informationen zusammenfassen.

Amazon Werbepause Windows 7 Anytime Upgrade 32/64 Bit deutsch (Windows 7 Home Premium auf Windows 7 Professional)

Editionen

Von Windows 7 wird es sechs Editionen geben, wobei die Editionen Starter, Home Basic und Enterprise nicht in den deutschen Endkundenhandel gelangen werden. Es bleiben also drei relevante Editionen übrig: Home Premium, Professional und Ultimate.

Jede "höhere" Variante wird (im Gegensatz zur Vorgehensweise bei Windows Vista) alle Features der billigeren Editionen enthalten und weitere ergänzen. So bietet die Professional-Edition einige auch für Heimanwender bzw. Heimnetzwerke interessante Features, wie beispielsweise den Domänenbeitritt, den XP-Mode und eine Festplattenverschlüsselung. Die Ultimate-Edition ergänzt hingegen meist Features für Profis, da sie für Unternehmen gedacht ist und viele dieser Features fordern leider somit die Anwesenheit eines Windows Servers 2008. Lediglich die Verschlüsselung von externen Laufwerken (wie einem USB-Stick) wäre auch für Heimanwender eine schöne Sache.

Ausführungen

Von jeder der genannten Editonen gibt es jedoch im Handel wiederum unterschiedliche Lizenz-Ausführungen und zwar die Vollversion, das Upgrade (von einer vorhandenen Lizenz von Windows 2000, XP oder Vista), die Windows Vista System Builder mit Upgrade-Recht und die normale System Builder (kurz SB). Sofern man kein Schüler oder Student ist, dürfte die System-Builder-Lizenz die günstigste Variante sein, eine einzelne Windows 7-Lizenz käuflich zu erwerben.

Aber Achtung auch bei den unterschiedlichen Ausführungen gibt es wieder Fallstricke. So wird es Vollversionen und Upgrades mit einem "N" geben, bei denen diverse Multimedia-Erweiterungen fehlen und die trotzdem gleichviel kosten. Also Finger weg, da dies nur Nachteile bedeutet!

Die System-Builder- oder auch OEM-Lizenzen sind normalerweise für PC-Hersteller gedacht, dürfen jedoch nach deutschem Recht auch von Privatanwendern erworben werden. Im Gegensatz zu den Retail-Ausführungen (Vollversion/Upgrade) fehlt hierbei die "schöne" Verpackung und der Support von Microsoft, aber mal ehrlich wer hat den bisher jemals benutzt. Außerdem muss man sich hierbei vor dem Kauf für die 32 oder 64 Bit-Variante entscheiden, wobei das eingesetzte System (vor allem der Prozessor) und die zusätzlichen Programme/Treiber, die man unter Windows benutzen will, für die Entscheidung relevant sind. Wer unsicher ist, dem sollte man zu einer der beiden Retail-Versionen raten.

Fazit

Ich persönlich bin noch etwas unentschieden und schwanke zwischen der 64 Bit System-Builder-Lizenz von Windows 7 Professional und der Home-Premium als Upgrade-Lizenz. Da ich ein kleineres Netzwerk inklusive Notebook bei mir stehen habe, überlege ich, ob ich nicht sogar eine Mischung von beiden Möglichkeiten nutzen soll. So bräuchte ich Professional eigentlich nur für meine PCs und fürs Notebook würde Home-Premium reichen.

Als kleiner Tipp am Rande, Microsoft hat zum Verkaufsstart ein besonderes Schnäppchen angekündigt, nämlich die Home-Premium-Edition als 3er Upgrade-Pack (Family-Pack) zum Sonderpreis von knapp 150 Euro (allerdings nur in begrenzter Stückzahl vorhanden).

Sollte jemand vor oder nach dem Kauf nach Tips und Tricks bzw. Informationen über die neuen Features suchen, so ist er bei Tim Bormanns inoffizieller Windows 7 Hilfe sicherlich gut aufgehoben. Er nutzt übrigends die Gunst der Stunde und so kann man derzeit eine Vollversion von Windows 7 Home Premium bei ihm gewinnen. Eine Windows-7 Lizenz könnt ihr derzeit auch beim Blog Daily Tim gewinnen. Also mitmachen und meine Erfolgschancen mindern.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen