Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Ähnliche Beiträge
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en server sicherheit sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

Blog: FeedBurner-Einstellungen

Ich bin zwar kein Freund von Datenkraken, aber an manchen wie Big G kommt man einfach nicht vorbei. Deswegen benutze ich wie viele andere Blog-Admins FeedBurner, um meinen RSS-Feed in der weiten Welt zu verbreiten. Doch wie so oft sind auch hier die Standard-Einstellungen nicht wirklich optimal.

Werbepause

Die Recherche

Da ich mir unter einigen Einstellungen nicht wirklich etwas vorstellen konnte, warf ich mal wieder die Suche von Big G an und wurde auch schnell mit einem Beitrag von Stefan Petersen auf web-ideas.de fündig.

Die Umsetzung

Ich bin weitestgehend dem Tutorial gefolgt und habe mich lediglich bei Feed Flare für andere Einstellungen entschieden (Feed: Email This, Save to del.icio.us, Digg This! und Stumble It!).

Nachtrag 12.05.2010

Ich habe mich heute noch einmal mit der Thematik beschäftigt und habe mich nach einem Beitrag von Tanja auf crazytoast.de dazu entschieden, meinen Drupal-Feed komplett auf FeedBurner umzuleiten.

  RewriteCond %{HTTP_USER_AGENT} !(feedburner|feedvalidator|googlebot) [NC]
  RewriteRule ^de/rss.xml$ http://feeds.feedburner.com/das-oertchen [R,L]

Mit den Nachteilen, daß neue Beiträge erst nach einer bestimmten Zeit auftauchen (ca. 30 Minuten) und man bei Änderungen FeedBurner neu Resyncen muss (beispielsweise andere URL eines Beitrags), erkaufe ich mir ein "Caching" meines Feeds und zusätzliche Features wie das E-Mail-Abo und den Ping Shot, wobei ich bei letzterem noch keine Infos habe, welche Dienste beliefert werden.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentare (2)

Re: Blog: FeedBurner-Einstellungen

Das eMail Abo finde ich schon ganz schön praktisch dort. Und auch das automatische posten via Feedburner bei Twitter. ;-)

Re: Blog: FeedBurner-Einstellungen

Stimmt die E-Mail-Benachrichtigung finde ich ebenfalls sehr praktisch und habe gerade noch einmal den Feed-Hinweis entsprechend um einen Hinweis erweitert.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen