Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Ähnliche Beiträge
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en server sicherheit sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

Blog: Ist Geiz wirklich geil (Webmaster Friday)?

Ende Juli habe ich mich das letzte Mal mit einem eigenen Artikel am Webmaster Friday beteiligt. Wöchentlich gibt Martin im Rahmen des WMF ein Thema zum Bloggen vor, doch mit den letzten Themen konnte ich nicht wirklich etwas anfangen, geschweige denn etwas dazu schreiben. Dies hat sich heute geändert, denn Linkgeiz und Recherche - ein Zusammenhang? ist endlich wieder eine Vorgabe nach meinem Geschmack.

Werbepause

Die Recherche

Im Rahmen meiner Vorüberlegungen habe ich zunächst überprüft, wie viele Blog-Artikel ich inzwischen geschrieben habe und komme auf die stolze Anzahl von 92 Stück.

Da ich meine Artikel oft mit der Zwischenüberschrift Recherche versehe und auch gerne mal Big G als Synonym für Google im Rahmen einer Recherche verwende, habe ich heute einfach einmal meine interne Suche bemüht. Für Recherche kam ich auf 33 Ergebnisse und für Big G auf 29 Ergebnisse. Somit habe ich für mindestens ein Drittel meiner Artikel vorab eine Recherche betrieben und die Ergebnisse im Artikel in Form einer Quellenangabe festgehalten.

Ergebnisse

Die 33 Artikel mit der Zwischenüberschrift Recherche habe ich mir daraufhin etwas genauer zu Gemüte geführt. Hierbei lag mein besonderes Augenmerk auf den vier Ergebnissen ohne Big G:

Von diesen vier Artikeln habe ich je einmal:

  • keine brauchbaren Ergebnisse gefunden
  • nur bei Amazon nach Produkten geschaut
  • nur im Blog recherchiert
  • tatsächlich keine Recherche gemacht

Alle anderen 29 Artikel enthalten mindestens einen bis drei externe Links zu meiner Recherche-Ausbeute auf denen dann wiederum meine eigenen Lösungen basieren. Von diesen Links weisen viele auf andere Blogs und im Rahmen der Lösungsausarbeitung folgen meist sogar noch weitere externe Links.

Fazit

Ich kann mir nun wirklich keinen Link-Geiz vorwerfen, auch wenn natürlich ein gewisser Eigennutz vorhanden ist, da etliche dieser Blog-Links Pingbacks auslösen und somit Backlinks erzeugen. Mir ist hierbei auch egal, ob die nun no-follow oder do-follow sind, denn ich schreibe immer noch für Menschen und nicht für Big G.

Eine Einschränkung lasse ich mir jedoch gefallen und stehe auch dazu, da derzeit alle meine Links in Kommentaren und eingehenden Pingbacks no-follow sind. Dafür sind jedoch im eigentlichen Inhaltsbereich meiner Artikel alle Links do-follow.

Alleine aus Sicht der Qualität der abschließenden Problem-Lösung und der zu erwartenden Backlinks kann ich echt niemanden verstehen, der im Rahmen des eigentlichen Artikelinhalts mit externen Quellenangaben geizt oder erst gar keine Recherche betreibt, um eventuell schneller zu einer brauchbaren Lösung zu kommen.

Wie sieht es bei Euch aus? Recherchiert Ihr viel für Eure Artikel, gebt Ihr diese Quellen auch an und wie verlinkt Ihr sie (do-follow oder no-follow)?

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentare (1)

Pingback

[...] blog-das-oertchen.de [...]

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen