Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Ähnliche Beiträge
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en server sicherheit sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

Sonstiges: HP Touchpad-Aktionen, jeder Firesale ein Desaster

Heute wollte notebooksbilliger.de, wie seit gestern Mittag vielfach im Netz berichtet (beispielsweise hier und hier), den wohl letzten Firesale von HP Touchpads in Deutschland veranstalten. Hierfür konnte man nach eigener Aussage 1300 Exemplare der 32 GB Version an Land ziehen. Da dies genau die von mir bereits bei der HP-Aktion favorisierte Variante war, begann ich gestern Abend mit meinen Vorbereitungen und legte mir das benötigte Facebook-Konto zu. So hätte ich heute zumindest einen zweiten Versuch starten können, ein Exemplar für 129 € plus Versand zu ergattern.

Wie man es nicht macht

Nach dem Anlegen des eigentlich von mir unerwünschten Facebook-Kontos wurde man dann auch noch gleich zu einem LIKE genötigt, um theoretisch den Facebook-Shop von nbb sehen zu können. Doch schon gestern war dieser Shop, der nicht auf den Facebook-Servern läuft, sondern von ondango.com gehostet wird, restlos überlastet. Laut diversen Kommentaren wurde zwar der Versuch unternommen, die enormen Zugriffszahlen über Amazon-Server abzufangen, was jedoch nicht wirklich gelang.

Fazit

Aus meiner Sicht war die Aktion für nbb und Ondango ein gewaltiger Griff ins Klo.

Es wurden zwar die nbb-Likes auf ca. 100K erhöht, doch es dürfte eine größere Austrittswelle aus dem Datengeier erfolgen und damit wohl etliche 10K Likes wieder verloren gehen. Zudem war der Tenor der Kommentare (Blog und Facebook) eher negativ und dürfte der Reputation doch mehr geschadet als geholfen haben.

Ondango hat sich ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckert. Obwohl nbb scheinbar seit Anfang August sogenannte Daily-Deals mit deren System umsetzt, waren sie dem Ansturm nicht gewachsen und auch nicht in der Lage das Problem kurzfristig zu bewältigen. Soweit den Kommentaren zu entnehmen war, wurden sogar alle Shops des Anbieters mit in den Abgrund gerissen und etliche Kunden dürften darüber wenig erfreut sein.

Auch die Vorgehensweise im Allgemeinen war mehr als unprofessionell.

Zu Anfang der Aktion fehlten jegliche Informationen und wurden erst gegen 16 Uhr als FAQ nachgereicht. Dies hätte man vorher vorbereiten und dann ständig erweitern können.

Das Abrauchen der Server war zu erwarten, da schon der erste Firesale weltweit die Server kollabieren ließ. Somit wurde auch hier zu wenig kommuniziert oder von Ondango zu schlecht beraten, da die Auslagerung auf Amazon-Server schon vor Beginn der Aktion (und somit der aktiven Bewerbung) nötig gewesen wäre.

Auch die Reaktionszeiten waren mehr als unter aller Kanone, die FAQ kam viel zu spät und Plan B hätte schon gestern und nicht erst heute um 10:30 Uhr gestartet werden müssen (ich konnte den Shop gestern nachmittag genau 1x sehen).

Vermutlich haben derzeit alle beteiligten Verantwortlichen eine gewaltige braune Bremsspur in den Hosen und ich hoffe nur, daß die Ersatz-Aktion nicht wieder ein zum Scheitern verurteilter Schnellschuss wird. Aus meiner Sicht wird jedoch auch diese grandios scheitern, da jede normale Bewerbungs-Website einfach abrauchen wird und zwei Tage den Ansturm nicht mal im Ansatz abfedern werden. Einzig einer Lösung auf Basis von Google-Docs würde ich eine gewisse Chance einräumen, eine Aktion von vier bis sieben Tagen zu überleben.

Und wie sieht es bei Euch aus, werdet Ihr einen erneuten Versuch im Rahmen der "Verlosung" unternehmen?

Nachtrag 04.10.2011

Ich habe heute zufällig zwei etwas ältere Nachbetrachtungen zu der Aktion gefunden. Ich stehe trotzdem immer noch zu meiner Meinung, gebe jedoch gerne zu, daß ich mich bei der Ersatz-Aktion verschätzt habe.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!