Das Örtchen RSS-Feed
Kategorie
Kategorie: Blog
Buttons & Statistiken

WoW: Rare Kampfhaustiere fangen – wann und wo?

Mit der Erweiterung "Mists of Pandaria" hielten die Haustierkämpfe Einzug in World of Warcraft. Der eigentliche Haustierkampf (PVP) reizte mich nicht wirklich, dafür jedoch um so mehr das Einfangen von raren Haustieren in blauer Qualität. Mit den wirklichen Jägern und Sammlern kann ich zwar nicht mithalten, da ich MoP nie erworben habe und mir somit etliche Tier nicht zugänglich sind. Trotzdem habe ich inzwischen 292 einzigartige Haustiere (Unique Pets) und einen großen Teil davon in blau (also seltener Qualität) gezähmt.

Übersicht der „seltenen“ (raren) Kampfhaustiere in WoW

Haustier
@Zone
Zeitpunkt/
Gerüchte
Anmerkung
 
Gezähmt/
Qualität
Arktischer Fuchswelpe
@Sturmgipfel
bei Schnee
(dauert ca. 1 Std.)
Respawnen!
z.B. Verschneite Ebenen
Selten
Babyaffe
@Schlingendorntal
bei Regen
(nur 10-15 Minuten)
nur auf der
Insel Jaguero
Selten
Brut von Onyxia
@Düstermarschen
spawnt in längeren Intervallen rund um den
Drachensumpf
Selten
Dimetrodonjunges
@Krater von Un'Goro
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Selten
Gazellenkitz
@Mulgore
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Selten
Gepardenjunges
@Nördliches Brachland
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Ungewöhnlich
Giraffenkalb
@Südliches Brachland
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Ungewöhnlich
Grottenwühlmaus
@Hyjal
als Add   Ungewöhnlich
Höllchen
@Teufelswald
nach Serverneustarts??? *1 Gewöhnlich
Irrwisch von Nordrassil
@Hyjal
spawnt in längeren Intervallen Nordrassil
rund um den See
Selten
Kleine Sumpfbestie
@Sumpfland
spawnt nur in geringer Anzahl nordwestlich vom
Hain des Sumpfbehüters
Ungewöhnlich
Kleiner Grollhuf
@Nagrand
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Ungewöhnlich
Kleinwüchsiges Splitterhorn
@Sholazarbecken
spawnt zusammen mit einem Elterntier Elterntiere nicht töten, Jungtiere spawnen nach! Selten
Qirajiwächterling
@Silithus
nur im Sommer begann am 21.06.2013 ---
Roboglucke
@Azshara/Winterquell
spawnt bei technischen Gebäuden & als Add z.B. rund um die
Ewige Warte
Selten
Ruheloser Düsterling
@Gebirgspass der Totenwinde
Mitternacht bis
früher Morgen
(= bis 9:00 Uhr)
in den beiden Kellern, (Karazhan Pre-Quest) Selten
Schinderjunges
@Wälder von Terokkar
spawnt in längeren Intervallen an der Grenze zur
Höllenfeuerhalbinsel
Selten
Schneeeule
@Winterquell
im Winter südlich der
Frosthauch-Schlucht
Selten
Silithidjunges
@Tanaris
bei Sandsturm *2 Selten
Skorpiönchen
@Verwüstete Lande
spawnt nur in geringer Anzahl südöstlich vom
Dunklen Portal
Selten
Sporlingspross
@Zangarmarschen
spawnt in längeren Intervallen in und direkt um
Sporeggar
Selten
Teufelsflamme
@Schattenmondtal
spawnt in längeren Intervallen Die Hand von Gul'dan
(in der "Lava")
Ungewöhnlich
Verschlingende Made
@Heulender Fjord
als Add *3 Gewöhnlich
Verseuchter Welpling
@Eiskrone
zwischen 6 und 7 Uhr??? *4 Selten
Wildhammergreifenküken
@Schattenhochland
spawnt in längeren Intervallen & als Add direkt beim Greifen Kirthafen
(Add = ges. Hochland)
Selten
Witwenspinnling
@Dämmerwald
Nachts
Sichtbar & als Add
um den Zwielichthain herum Ungewöhnlich
Winziger Wirbelsturm
@Aratihochland
spawnt in längeren Intervallen am Kreis der äußeren Bindung Selten
Zwielichtleguan
@Tausend Nadeln
ab Mitternacht
(bis weggefarmt)
Schattenödnis &
Schattenbollwerk
Selten
Zwielichtscheusälchen
@Schattenhochland
spawnt in längeren Intervallen & als Add nördlich von
Feuerbarts Patrouille
Selten

*1: Ich habe beim Einloggen auf dem Server Garrosh am 26.11.2012 03:37 Uhr (kurz vor Ablauf meines Abos) südlich vom Wisperwindhain im Narbengrund  genau ein einziges Exemplar von Höllchen vorgefunden. Mir ist leider weder bekannt, ob es einen Serverneustart gab, noch ob jemand anderes weitere Spawns gefangen hat. Ich war der einzige Spieler in der Gegend der bekannten Spawnpunkte und es lagen keine Leichen von Höllenbestienwachposten herum.

Höllchen - Teufelswald - Narbengrund

*2: Ich habe am 25.11.2012 00:30 Uhr mit meinem Level 85 Twink zufällig während eines Sandsturms eingeloggt (zum fünften Mal). Es gab ca. zehn Silithidjunge in der Klaffenden Schlucht und alle waren im lila Gebiet des Schwarmbaus an der Oberfläche (oben). Ich bin noch mehr als eine Stunde in der Zone geblieben und konnte in keinem der beiden Schwarmbauten einen Respawn beobachten.

Silithidjunges - Tanaris - Die Klaffende Schlucht

*3: Die geaddete Verschlingende Made wurde nicht im Erfolg markiert, zählte bei mir jedoch sobald alle anderen Haustiere gefangen wurden.

*4: Hatte min. fünf Spawns des Verseuchten Welplings bei Sindragosas Sturz am 23.11.2012 06:34 Uhr mit meinem Level 82 Twink (ohne Quests).

Verseuchter Welpling - Eiskrone - Sindragosas Sturz

Allgemeines

  • Aktuell gibt es nur 500 Haustierplätze, sorgt also immer für genug freie Plätze.
  • Von jedem Haustier kann man nur drei Exemplare gleichzeitig besitzen (die einzige mir bekannte Ausnahme war die Haustier-Zusammenlegung aller Chars beim MoP-Patch).
  • Persönlich habe ich von jedem gezähmten Haustier nur das mit der höchsten Qualität behalten.
  • Es gibt derzeit scheinbar Probleme bei wetterabhängigen Spawns im Zusammenhang mit Cross-Realm-Zonen (CRZ bzw. X-Realm).

Tricks

  • Wenn kein interessantes Haustier beim Kampf dabei ist, einfach "aufgeben". Die Qualität des nächsten Gegners hängt nicht von einem Sieg ab.
  • Wenn beim Kampf ein interessantes/seltenes Haustier aus Versehen stirbt und dieses nicht der letzte Gegner des Kampfes war, so soll angeblich ein Aus-/Einloggen den Kampf resetten.
  • Tötet alle Exemplare derselben Gattung wie die Elterntiere (Ausnahme das Elterntier selbst), da so eine Chance für den Spawn eines weiteren Elterntiers besteht.
  • Jungtiere spawnen ca. alle 10-15 Minuten, sofern Ihr das Elterntier am Leben lasst (beobachtet beim Dimetrodonjungen).

Addons

Eine Beschreibung der fünf Addons findet Ihr in meinem Folgeartikel WoW: Fünf Addons für den Sammler von Kampfhaustieren.

Quellen

Nachtrag 25.11.2012

Gamona hat gerade einen gelungenen Mists of Pandaria – Haustierkampf (Pet Battle) Guide veröffentlicht, mit dem jedem der Einstieg in den Haustierkampf gelingen sollte.

Nachtrag 05.02.2013

Laut Gamona wird mit Patch 5.2 das Fliehen weniger effektiv, da die eigenen Haustiere hierdurch 10% ihrer Lebenspunkte verlieren. Außerdem wird das Provozieren von Respawns unterbunden, da der Gegner beim Fliehen nicht mehr verschwindet.

Nachtrag 21.06.2013

Der Sommer hat mit einiger Verspätung (geplant war der 1. Juni laut GM) nun auch in WoW begonnen. Seit heute ist somit endlich der Erfolg Safari überall und der Titel Zoodirektor erreichbar.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentare

Wirklich tolle Auflistung die du dort zusammengestellt hast. Ich habe mal einen Artikel über die Haustiere in der Azeroth Welt auf geschrieben.^^ Deine Auflistung finde ich allerdings gerade wg. den enthaltenen Zeitpunkten wirklich richtig nützlich. Danke dafür! :)

@Urluk: Dann hattest Du wohl sehr viel Glück. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch.

Ich selbst habe den Welpling damals parallel zum Arktischen Fuchswelpen mit mehreren Chars becampt und habe zu anderen Zeiten nie einen Spawn gesehen. Allerdings waren während des Fluges mit dem Greifen immer etliche zu sehen, weswegen ich davon ausgehe, daß die Welplinge nicht despawnen.

@Gwen: Vergessen habe ich die Valkyr ehrlich gesagt nicht wirklich. Ich habe Ende 2012 mit WoW aufgehört und somit sind mir die Inhalte von Patch 5.3 unbekannt. Allerdings habe ich die relevanten Infos gerade einmal gegoogelt und verlinke sie der Einfachheit halber.

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als rel="nofollow" markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne HTML-Tag in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.