Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en server sicherheit sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

UG-Notizen: Indie Outpost - Tech-Evaluation Night

Am 17. April 2013 fand im Coworking Nürnberg ein außerordentliches Treffen der User Group Indie Outpost statt. Im Rahmen dieser Tech Evaluation Night genannten Veranstaltung wurden einige etablierte Game-Frameworks und Engines vorgestellt. Ich selbst bin zwar nicht in der Spieleentwicklung tätig, interessiere mich jedoch privat für das Thema und habe deswegen die Gunst der Stunde genutzt. Da ich bei solchen Events meist Notizen mache, möchte ich diese gerne der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Unity

  • Tools: Visual Studio, Photoshop, Blender, ggf. Flash (Cloud-Version)
  • Ausrichtung: Für 3D gedacht, 2D grundsätzlich möglich (Orthello 2D)
  • Plattformen: Flash, iOS, Android
  • Preis: kostenpflichtig (auch eingeschränkte kostenlose Variante)
  • Sprachen: UnityScript (Abart von JavaScript) oder C#
  • Web: unity3d.com, answers.unity3d.com
  • Negativ: Kein GUI-Editor (NGUI oder mit Scaleform vektorbasierte Flash-Nutzung möglich)
  • Beispiele: tridek.com (Unity Logik, Scaleform komplette Bedienung)

cocos 2d-x

  • Tools: Visual Studio
  • Ausrichtung: 2D
  • Plattformen: viele Endplattformen inkl. Windows (Phone) 8
  • Preis: OpenSource
  • Sprache: C++
  • Scriptsprachen: LUA- und JavaScript-Bindings
  • Familie: z.B. cocos2d-iphone, cocos2d-html5
  • Web: www.cocos2d-x.org
  • Negativ: lückenhafte Dokumentation, eher für Fortgeschrittene
  • Beispiele: www.handy-games.de

GameMaker: Studio

  • Bedienung: Drag and Drop (vollständige IDE/Toolchain)
  • Ausrichtung: 2D, rudimentärer 3D-Support
  • Plattformen: viele Endplattformen inkl. Windows (Phone) 8 und HTML5
  • Preis: erschwinglich (am besten Master-Collection)
  • Scriptsprache: GML (etwas eigenwillig)
  • Web: www.yoyogames.com
  • Nachteile: Closed Source, schwer erweiterbar
  • Vorteile: extrem einsteigerfreundlich, gute englische Dokumentation
  • Beispiel: Hotline Miami

Adobe AIR SDK

  • Adobe Integrated Runtime (AIR)
  • Kosten: Gratis Download
  • Plattformen: Browser, Max OSX, Windows 8 (x86, kein Phone/Modern UI), iOS, Android (Kindle Fire)
  • AIR Developer Tool: native Installer -> exe, ipa (iOS), apk (Android)
  • Ausrichtung: Starling (2D), Away3D (3D)
  • Web: www.adobe.com
  • Nachteile: ingesamt relativ jung (vor allem Starling), Compiler sehr langsam
  • Scriptsprache: ActionScript 3.0

Nachtrag

Da einige Vorträge länger dauerten als geplant, wurde die Vorstellung von Haxe/NME auf das nächste Treffen der User Group am 02.05. verschoben. Wem meine Notizen nicht reichen, der findet übrigens eine Übersicht der Slides im Tech Night Followup.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen