Das Örtchen RSS-Feed
Suchen
Blog
Neueste Kommentare
Neueste Einträge
Populäre Einträge
Tagwolke
#wck11 addon auswertung barcamp blog bug cms cms made simple datenkrake drupal feed film firefox frickeln friday gewinnspiel git hardware how-to individualisierung meinung mmo modul nas php problem rss se7en sicherung software spiel teil theme trailer unterhaltung update windows windows 7 wordpress wow
Monatsarchiv

Sonstiges: Breiteres Google+ Design

Ich mag das neue mehrspaltige Design des Post-Streams von G+ in keinster Weise. Dies betrifft nicht nur mich, sondern auch etliche andere Benutzer. Der 1-spaltige Stream ist in der derzeitigen Form leider auch keine wirkliche Alternative, da er viel zu schmal ist. Aus diesem Grund begann ich ein wenig mit Firebug und Stylish zu experimentieren, doch kam zunächst zu keinem brauchbaren Ergebnis.

Glücklicherweise stolperte ich über eine Diskussion, die von Stefan Münz angestossen worden war. Hier fand ich ein paar brauchbare Ansätze und begann diese entsprechend meiner Vorstellungen zu variieren.

Meine Wunschliste

Folgende Dinge wollte ich im 1-spaltigen Stream (Menüpunkt "Übersicht") hauptsächlich geändert haben:

  • breitere Darstellung der Posts
  • Kommentare sofort sichtbar
  • Anzeige der Kommentare ohne Scrollbalken
  • Verlinkungen im eigentlichen Post sollen sofort auffallen
  • keine nervigen Profil-PopUps mehr

Außerdem wollte ich noch folgendes angepasst haben:

  • Menü auf der linken Seite immer sichtbar
  • kein mittig zentrierter Content-Bereich, sondern eine links-bündige Anzeige

Das Problem

Alle Wünsche konnte ich basierend auf Wider posts on Google Plus von Aaeriele und den Ergänzungen von Oliver Sperke in der Diskussion nach und nach umsetzen. Das Problem war lediglich, daß der ursprüngliche Style überall auf G+ aktiv ist, d.h. zum Beispiel auch im Profil bei den eigenen Beiträgen, bei den angesagten Beiträgen oder in den Communities. Dort funktionieren die Änderungen jedoch nicht wirklich, da Big G die Spalten des Streams von links nach rechts separat aufbaut. Im HTML-Code kommen somit zuerst alle Posts der linken Spalte, dann alle Posts der nächsten Spalte und dann ggf. noch die Posts einer dritten Spalte. Hierdurch werden außerhalb des Übersicht-Streams, wo ja die Umstellung auf eine 1-spaltige Anzeige möglich ist, die Posts bei Nutzung des Original-Styles nicht mehr chronologisch angezeigt.

Das Ergebnis

Mein derzeitiges Ergebnis von zwei Wochen Arbeit habe ich heute auf Stylish unter dem Namen Wider posts on Google+ (1-Col-Stream) veröffentlicht. Ich hoffe sehr, daß mir Aaeriele diesen "Fork" nicht übel nimmt. Falls jemand Probleme mit der Installation des nötigen Plugins oder Styles hat, so würde ich ihn bitten, zunächst den Beitrag von Günter Born zu lesen.

Falls jemand eine breitere Darstellung möchte, aber Probleme mit der festen Breite hat, so kann er den Style Improved Google plus single column von J.R. testen. Hierzu kann ich persönlich jedoch nichts sagen, da ich den Style nicht getestet habe und derzeit auch keine Notwendigkeit für einen Test sehe.

Fazit

Big G macht es einem leider ziemlich schwer, nur das 1-spaltige Layout zu verändern. Die meisten Programmierer würden für eine solche Anpassung beispielsweise spezielle Klassen auf dem body-Tag vorsehen. Dies ist bei G+ leider nicht der Fall. Die einzige Möglichkeit, die ich gefunden habe, sind die neuen CSS3-Selektoren. Hiermit war es mir weitestgehend möglich, die mehrspaltigen Layouts nicht zu verändern. Sollte jemand trotzdem Probleme bemerken, so soll er sich bitte in den Kommentaren melden.

Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses nicht mehr ganz so stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich von FeedBurner per E-Mail über meine Ausscheidungen benachrichtigen zu lassen.

Kommentar hinzufügen

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als nofollow markiert.
Hinweis

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden und/oder Links im Kommentarbereich enthalten, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne Link-Tag und ohne http(s):// in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.

Die ersten vier Kommentare (mit den gleichen Daten bei Name, E-Mail und Blog) landen vor der Veröffentlichung in meiner Freigabe-Warteschlange und ich behalte mir das Recht vor, Kommentare entsprechend dieser Regeln anzupassen oder zu löschen!

t3n Magazin - Jetzt im Abo bestellen