Das Örtchen RSS-Feed
Kategorie
Kategorie: Blog
Neueste Kommentare

Unterhaltung: Ritterschlag (Erziehung eines Jungdrachen)

Ich persönlich bin ja ein großer Fan von animierten Filmen wie Ice Age, Kung Fu Panda, Oben, Shrek oder auch Titan AE. Öfters laufen vor dem eigentlichen Hauptfilm noch Kurzfilme des entsprechenden Entwicklerstudios. Sehr bekannt hierfür ist Pixar, von denen beispielsweise "for the birds" und "Partly Cloudy" stammen. Es gibt jedoch auch Filmakademien oder andere Weiterbildungseinrichtungen, an denen animierte Kurzfilme als Abschlussarbeiten entstehen.

Supinfocom

Der erste Kurzfilm, der mir aus einer solchen Quelle unterkam, war vor einigen Jahren Indigen - Episode 274. Dieser ist jedoch reichlich brutal und ich würde ihn nur Fans des Splattergenres empfehlen, die eine Art Itchy und Scratchy mit einem Verwandten von Scrat (dem süssen Säbelzahneichhörnchen aus Ice Age) und einem eingeborenen Jäger erwartet.

Filmakademie Baden-Württemberg

Gestern bin ich zufällig im Blog von H.-Peter Pfeufer über einen weiteren animierten Kurzfilm aus dem Jahre 2001 gestolpert. Dieser nennt sich "Ritterschlag" und hat 2003 den 2. Platz für die beste Animation/Kurzfilm (Ausbildung) ANIMAGO ergattert.

Viele von Euch werden die typische Geschichte nach dem Motto Ritter trifft Drachen kennen. Im ersten Teil von Shrek wurde diese Thematik ja schon am Beispiel eines widerwilligen Helden durchexerziert, doch wie sieht das ganze Szenario eigentlich aus Sicht eines Drachen aus?

Kurzfilm - Ritterschlag [ger]

In sechs Minuten wird uns nun die Schulstunde eines Babydrachen präsentiert, denn auch Ritter abwehren will gelernt sein.

Bild von Jan Teriete Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses mal mehr oder weniger stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Du kannst aber auch gerne diesen Artikel in den sozialen Netzwerken teilen und mit Deinen Kontakten über das Thema diskutieren.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als rel="nofollow" markiert.
Hinweis

Die mit einem Stern markierten Daten werden zur Bearbeitung Deines Kommentars benötigt und zusammen mit Deiner IP-Adresse erfasst (siehe Datenschutzerklärung).

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne HTML-Tag in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.