Das Örtchen RSS-Feed
Kategorie
Kategorie: Blog
Neueste Kommentare

Drupal 8: Komfortableres Tagging

Seit meinem Umstieg von Drupal 6 auf Drupal 8 vermisste ich schmerzlich den Tagging-Komfort des Moduls Active Tags. Lange Zeit gab es auch nichts vergleichbares für Drupal 8. Das im Core implementierte Tagging eines Artikels finde ich nicht wirklich komfortabel, da das optische Feedback nicht wirklich brauchbar ist. Zudem empfinde ich die Trennung mittels Komma als nicht sehr intuitiv.

Während meiner heutigen Blogging-Session wurde ich mir dieses Problems wieder schmerzlichst bewusst und ich entschied mich zu einer neuerlichen Recherche. Wider Erwarten wurde ich fündig, da im August 2017 des Modul Autocomplete Deluxe einen Beta-Release (Version 8.x-1.0-beta1) für Drupal 8 erhielt. Trotz des Beta-Stadiums konnte ich keine Probleme bei der Verwendung bemerken, lediglich Installations- bzw. Aktivierungsanweisungen habe ich bei dem Modul vermisst und hole diese weswegen hier nach.

Installation

Die eigentliche Installation und Modul-Aktivierung geschieht natürlich genauso wie bei jedem anderen Drupal-Modul auch. Doch unter /admin/config findet man danach keinerlei Konfigurationsmöglichkeiten, wo also verstecken sich diese?

Das Modul bietet ja lediglich eine Optimierung der GUI beim Tagging. Das Tagging erfolgt beispielsweise in einem Artikel. Wenn man das Formular eines solchen Inhaltstyps bearbeiten will, so geschieht dies unter /admin/structure/types. Beim entsprechenden Inhaltstyp muss man unter Operationen mittels der Pfeilspitze nach unten die Aktion Formularanzeige verwalten auswählen. Dort findet sich in meinem Fall beispielsweise das Feld Schlagwörter für das Tagging. In der zweiten Spalte dieser Tabelle kann man nun das Steuerelement auf Autocomplete Deluxe ändern und mit dem Zahnrad am Ende der Zeile die Einstellungen anpassen. Ich habe mich beispielsweise für nachfolgende Einstellungen entschieden:

Limit: 10
Min length: 2
Delimiter: ,
Allow Not Found message: Yes
Not Found message: Der Begriff '@term' wird hinzugefügt.
Allow new terms: Yes

Bedienungshinweise

Man hat beim Tagging nun zunächst einen umrahmten Bereich zur Eingabe eines Tags. Sobald man zwei Buchstaben (siehe meine Konfigurationsanpassung) eingegeben hat, erscheinen unter dem umrahmten Bereich Tag-Vorschläge. Mit den Cursor-Tasten nach unten bzw. oben kann man zwischen diesen Vorschlägen wechseln und mittels Enter den gewünschten Vorschlag übernehmen. Danach landet man wieder im umrahmten Bereich und kann sofort mit der Eingabe des nächsten Schlagworts weitermachen. Will man ein neues Schlagwort vergeben, so tippt man einfach den kompletten Begriff ein und bestätigt diesen mit Enter. Mittels Drag-and-Drop kann man dann noch die Reihenfolge der Schlagwörter verändern. Insgesamt also wesentlich komfortabler als der Drupal-Standard.

Mir fehlt jetzt lediglich noch eine Möglichkeit besonders populäre Schlagwörter einfach als Buttons anzuklicken, aber dieses Feature benötige ich nicht unbedingt und komme auch ohne zurecht.

Bild von Jan Teriete Hallo! Bist du neu hier? Dann abonniere doch den RSS-Feed dieses mal mehr oder weniger stillen Örtchens, um über meine geistigen Ergüsse auf dem Laufenden zu bleiben. Du kannst aber auch gerne diesen Artikel in den sozialen Netzwerken teilen und mit Deinen Kontakten über das Thema diskutieren.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Der Inhalt dieses Feldes wird öffentlich zugänglich angezeigt, aber als rel="nofollow" markiert.
Hinweis

Die mit einem Stern markierten Daten werden zur Bearbeitung Deines Kommentars benötigt und zusammen mit Deiner IP-Adresse erfasst (siehe Datenschutzerklärung).

Kommentare beleben den Blog! Ich freue mich über jeden Kommentar. Du kannst hier offen Deine Meinung zum Artikel sagen, aber bitte beachte die Netiquette und vermeide es andere zu beleidigen.

Bitte unterlasst es die Kommentare zu SEO-Zwecken zu missbrauchen. Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen (oder zu Blogs mit Grauzonen-Themen) und/oder Keywords als Namen verwenden, sind nicht erwünscht!

Möchtest Du mir einen Blog-Artikel schmackhaft machen, dann schreib die URL ohne HTML-Tag in den Kommentarbereich und ich werde diesen bei Gefallen verlinken.